SOFT SKILLS

SYSTEMATIK

„Arbeiten Sie strukturiert?“

„Logisch.“

Beim Soft Skill Systematik geht es um die Frage, ob ein Mensch seine Aufgaben logisch und strukturiert angeht oder eher nach dem Zufallsprinzip.

Hier beschreibe ich Ihnen kurz, wie der Faktor Systematik bei Ihren Mitarbeitern wirken kann.

Genau richtig

Ihr Mitarbeiter geht seinen Weg zum Ziel – präzise und geplant. So erledigt er auch komplexe Aufgaben bestmöglich.

Zu wenig

Manche nennen es „orientierungslos“ oder gar „chaotisch“. Wenn Systematik fehlt, bleibt das Ergebnis hinter den Erwartungen zurück. Ein Risiko besteht darin, dass Chancen nicht erkannt werden. Außerdem ist da noch die Sache mit dem Termin, der schon mal überzogen wird. Schließlich kostet mangelnde Effizienz Zeit.

Zu viel

Ist der Soft Skill Systematik zu stark ausgeprägt, kann Ihr Mitarbeiter pedantisch wirken bzw. sein. Umdenken, kreative Lösungen finden oder auch mal improvisieren sind keine Optionen.

Wo sehen Sie Ihre Mitarbeiter?

Mit der DNLA Potenzial-Analyse können Sie den Soft Skill Systematik messen: bei Neueinstellung und zur gezielten Personalentwicklung.