SOFT SKILLS

SELBSTVERTRAUEN

„Hier ist die Projektbeschreibung. Kriegst du das hin?“

„Na klar!“

Beim Soft Skill Selbstvertrauen setzt ein Mensch seine Leistungsfähigkeit in Relation zu der Schwierigkeit einer anstehenden Aufgabe. Kurz: traut er es sich zu oder nicht?

Hier beschreibe ich Ihnen kurz, wie der Faktor Selbstvertrauen bei Ihren Mitarbeitern wirken kann.

Genau richtig

Ihr Vertriebsmitarbeiter „darf“ zum ersten Mal eine neue Leistung bei einem wichtigen Kunden präsentieren. Das macht er ruhig und gelassen, denn er ist von seiner Leistungsfähigkeit überzeugt.

Zu wenig

Unterschätzt Ihr Mitarbeiter seine eigenen Fähigkeiten, wird er in der gleichen Situation eher unsicher auftreten. Die Angst zu scheitern blockiert ihn. Risiko: diese sich selbst erfüllenden Prophezeiungen kann Minderwertigkeitsgefühle hervorrufen.

Zu viel

Ihr Mitarbeiter überschätzt seine eigenen Leistungsfähigkeiten was, gelinde gesagt, schnell arrogant oder distanziert wirken kann.

Wo sehen Sie Ihre Mitarbeiter?

Mit der DNLA Potenzial-Analyse können Sie den Soft Skill Selbstvertrauen messen: bei Neueinstellung und zur gezielten Personalentwicklung.